Menu
menu

Filmkunsttage Sachsen-Anhalt seit 2011

9. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2019

8. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2018

7. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2017

Zum 7. Mal fanden die Filmkunsttage Sachsen-Anhalt unter der Schirmherrschaft von Staats- und Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt, Rainer Robra, vom 18. bis 22. Oktober 2017 statt. "Den Filmkunsttagen Sachsen-Anhalt 2017 wünsche ich viel Erfolg und zahlreiche Besucherinnen und Besucher", so Robra.

Im Netzwerk von zehn Städten (Aschersleben, Burg, Genthin, Halle, Magdeburg, Merseburg, Quedlinburg, Querfurt, Salzwedel und Stendal) war im Jahr 2017 mit über 40 Filmen in zahlreichen Filmreihen ein besonders vielfältiges und cineastisch anspruchsvolles Programm zu sehen. Viele Filme wurden ganz oder zum Teil in Sachsen-Anhalt produziert.

Mit der Reihe „Panorama Mitteldeutschland“ präsentierten die Organisatoren das Schaffen der mitteldeutschen Medienbranche einem filmbegeisterten Publikum in ganz Sachsen-Anhalt. Dazu zählte auch der Film „Licht“ von Regisseurin Barbara Albert, der am 18. Oktober 2017 im Studiokino Magdeburg die Filmkunsttage eröffnete. Er wurde von der Mitteldeutschen Medienförderung gefördert, Dreharbeiten fanden unter anderem in Erfurt statt und er feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb des Toronto International Film Festivals im September 2017.

6. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2016

In einem cineastisch anspruchsvollen Programm wurden vom 19. bis 23. Oktober 2016 landesweit in 10 Programmkinos innerhalb einer Woche 40 Filme gezeigt. Maria Schrader wurde für die Regiearbeit bei „Vor der Morgenröte“ mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten im Burg Theater in Burg gewürdigt.

Informationen zum Filmfestival 2016

Pressemitteilung - Ministerpräsident Haseloff überreicht Filmpreis an Maria Schrader

5. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2015

Am 14. Oktober 2015 wurden die 5. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2015 im Studiokino in Magdeburg eröffnet. Staatsminister Rainer Robra informierte das Publikum über den aktuellen Stand im Filmland Sachsen-Anhalt: die Dreharbeiten zu den Filmen "Frantz" (Francois Ozon) in Wernigerode, "Tschick" (Fatih Akin) u.a. in Blankenburg und "Timm Thaler" (Andreas Dresen) in Halle; das Werkleitz Festival bot in Halle Medienkunst aus Kanada, Australien und Europa und bei den 8. Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt waren sogar internationale Größen wie Jeff Beal ("House of Cards", "Monk") zu Gast. Der Festivalleiter, Frank Salender, sprach anschließend über die Filmkategorien des Festivals und begrüßte die Jury - anwesend war Regisseur David Wnendt ("Er ist wieder da"). Eine erste Preisverleihung fand an diesem Abend statt. Der Tongestalter Ansgar Frerich ("Feuchtgebiete") erhielt den Filmkunstpreis Sachsen-Anhalt/Spezial. Nach dem Eröffnungsfilm "Babai" erläuterte der Regisseur Visar Morina interessante Details zu dem Vater-Sohn-Drama.

Am 15. Oktober 2015 überreichte Ministerpräsident Reiner Haseloff den Filmkunstpreis Sachsen-Anhalt in der Kategorie Ehrenpreis im Puschkino in Halle an Gojko Mitic, der in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feierte. Pressemitteilung

Bis zum 18. Oktober 2015 konnten Filmfreunde das Festival in zehn Kinos in Sachsen-Anhalt erleben. Informationen zum Festival 2015

4. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2014

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff besuchte in Genthin die Filmkunsttage und übergab dabei den Ehrenpreis an Schauspieler Devid Striesow. Pressemitteilung

Die Filmkunsttage Sachsen-Anhalt fanden bereits zum vierten Mal vom 15. bis 19. Oktober 2014 in zehn Städten Sachsen-Anhalts statt.

3. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2013

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Filmkunsttage Sachsen-Anhalt statt. Vom 09. bis 13. Oktober wurden an acht verschiedenen Spielorten "Neue Filme aus Mitteldeutschland" als Programmschwerpunkt vorgestellt. Neben weiteren Highlights zeigte eine Werkschau auch das Filmland Sachsen-Anhalt ab 1998.

Pressemitteilung - Ehrenpreis an Henry Hübchen

2. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2012

Am 17. Oktober startete wieder das landesweite Film-Highlight, die Filmkunsttage Sachsen-Anhalt. In Aschersleben, Dessau, Genthin, Halle, Magdeburg und Salzwedel wurden 40 Filme präsentiert, darunter zwölf Erstaufführungen. Mehr als 20 Filme sind in Mitteldeutschland entstanden. Schirmherr der Filmkunsttage ist Staatsminister Rainer Robra.
mehr zu den Filmkunsttagen>>
Programm im Detail>>

1. Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2011

Pressemitteilung zur Eröffnung

Programm

Die Filmkunsttage fanden vom 6. bis 9. Oktober 2011 in Magdeburg, Dessau, Genthin und Aschersleben statt.  Auf dem Programm standen unter anderem acht Erstaufführungen, darunter die Programmhöhepunkte der Filmfestivals München, Hamburg und Locarno. Eröffnet wurden die Filmkunsttage mit dem Sozialdrama „Kriegerin“. Das mehrfach ausgezeichnete Regiedebüt von David Wnendt entstand in Sachsen-Anhalt. Als Mitveranstalterin fungierte die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), deren Filmprädikat „besonders wertvoll“ den Filmkunsttagen Sachsen-Anhalt ihr Motto gab.

 

 

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen im Medienportal des Landes Sachsen-Anhalt.

Als "Medienminister" ist mir wichtig, dass Medien, Medienunternehmen und ihre Beschäftigten, aber auch die Mediennutzer (also wir alle) in Sachsen-Anhalt optimale Bedingungen vorfinden. Diesem Ziel dienen Medien- und Wirtschaftspolitik des Landes. Mit unserem Medienportal wollen wir die reichhaltige Medienszene in Sachsen-Anhalt abbilden und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Überblick verschaffen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den beruflichen Möglichkeiten, die die Branche bietet.

Viel Spaß beim Surfen wünscht
Ihr Rainer Robra
(Staats- und Kulturminister des Landes Sachsen-Anhalt)

Hinweise